Schlagwort-Archive: Kurzgeschichten

Liesung a Kuerzgeschichten

knowledge-1052010_1920

Ech hu mech eng Zäitchen net méi hei um Blog gemellt. Dat huet sou seng Grënn, sinn ech dach an der Läscht zimlech beschäftegt. Ma et gi gutt Noriichten:

De 27. Abrëll hunn ech um 19:00 eng Liesung an der Bibliothéik vun Ettelbréck. Do wäert ech dann net nëmmen aus “Loosst den Doudege schwätzen” virliesen, mee ech ginn och en Sneak Preview op meng Science-Fiction Kuerzgeschichten.

Lo héieren ech iech froen: Science-Fiction-Kuerzgeschichten? Tatsächlech ginn ech mer am Ament vill Méi, fir e puer Kuerzgeschichten ze schreiwen. Dëst geschitt virun allem op Däitsch, och wann ech net ausschléissen, deemnächst eppes op Lëtzebuergesch an déi Richtung ze maachen.

Deen Genre läit mer scho säit laangem um Häerzen a mäin bis elo gréisste Buchprojet, wat leider ëmmer nach net fäerdeg iwwerschafft ass, befënnt sech jo an deem Genre. Mir kommen awer ëmmer erëm Iddie fir méi kleng Saachen, déi ech dann sou ze soen als Übung och schreiwen.

Dobäi sinn ech mer nach net ganz sécher, wat ech mat deenen Texter maache wäert. Do ginn et verschidde Méiglechkeeten: Se entweder als eBook separat eraus bréngen, se sammelen an e Verlag sichen, oder einfach hei Online setzen. Ma do muss ech jo net direkt eng Decisioun huelen. Wann dir eng Meenung hutt, kënnt der se mech roueg wësse loossen!

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Literatur

Ein Lebenszeichen

Nach einer längeren Phase der Abwesenheit wollte ich mal wieder ein Lebenszeichen von mir geben. Ich habe eine zweiwöchige Schreibpause zwecks Urlaub eingelegt, was sehr gut getan hat. Mittlerweile arbeite ich wieder emsig an meinen Kurzgeschichten, wovon jetzt die zweite fertig ist. Mit dem Tempo sollte ich es tatsächlich hinbekommen, noch dieses Jahr eine Sammlung von Kurzgeschichten zu veröffentlichen.

Leider blieb dabei die Arbeit an meinem nächsten Roman etwas auf der Strecke. Das ist schade, lässt sich aber bei der aktuellen Arbeitslast nicht vermeiden. Das liegt auch teils daran, dass ich gerade Recherchen für ein weiteres Projekt betreibe, über das ich im Moment noch nichts verraten kann oder darf. Leider leidet auch das Bloggen darunter, aber ich gebe mein bestes, um das wieder auf Vordermann zu bringen.

Ich hoffe ihr könnt mir diese Phase der Inaktivität verzeihen 😉

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Das letzte Fragment, Kurzgeschichten